Media
rainbow
Montag - 9. Oktober 2017

Covestro Hochregal-Lager im farbenfrohen Bauklotz-Look

Buntes Wahrzeichen für Dormagen

Covestro verschiebt weiterhin Grenzen zwischen Industrie und Kunst
more imagesdownload
Auch aus der Ferne gut sichtbar: Das Hochregal-Lager ragt hinter dem Rhein hervor

Rund 35 Meter hoch und 69 Meter lang – das sind die beindruckenden Maße des neuesten XXL-Artworks von Covestro: Ein Hochregal-Lager in bunter Bauklotz-Optik. Direkt an Tor 10 des Chemparks in Dormagen erstrahlen auf der Fassade Bauklotzformen in den Unternehmensfarben magenta, violett, orange, gelb, blau und grün – das ganze auf 4.500 Quadratmetern. Das entspricht der Größe von 23 Tennisplätzen.

Zusammen mit dem mehrfach ausgezeichneten Wuppertaler Fassaden- und Graffitikünstler Martin Heuwold verwandelte Covestro das wenig farbenfrohe Polyether-Lager in ein buntes Industriekunstwerk. Zum Einsatz kamen dabei Farben auf Basis von Covestro-Rohstoffen, die besonders farbbeständig, witterungsfest und nachhaltig sind. „Das bunte Motiv passt perfekt zu Covestro und dem Standort Dormagen. Es spiegelt nicht nur unseren Mut zu neuen bunten Ideen wider und macht neugierig auf uns, sondern repräsentiert auch einmalig und farbenfroh die anspruchsvolle Logistik des Lagers“, sagt Dr. Klaus Jaeger, NRW-Standortleiter. Mit vollautomatischen Regal-Bediengeräten lagert das Gebäude in mehr als 12.000 Fässern sogenannte Polyole – Flüssigkeiten, die der Herstellung von Schaumstoff dienen. 22.000 Tonnen Produkt werden hier jedes Jahr hinein- und wieder herausgefahren. Vom Gewicht her entspricht das fast 80 Airbus A380-Flugzeugen.

Mit diesem Projekt hat Covestro nicht nur ein weithin sichtbares Unternehmenssymbol erschaffen, sondern auch zum 100-jährigen Jubiläum des Chemieparks Dormagen eine beispiellose Landmarke für die Region gesetzt, mit der sich sowohl Mitarbeiter als auch Anwohner identifizieren können. Passend dazu plant Covestro am 10. Oktober mit einem Event der Extraklasse die Einweihung des neugestalteten Hochregal-Lager: Mitarbeiter, deren Familienangehörige, Freunde sowie einige Nachbarn vor Ort sind herzlich eingeladen, einen neuen Guinness World Records™ -Rekord für Covestro aufzustellen! Das Ziel: einen Gabelstabler aus mindestens 250 Menschen formen.

Mit seinen ambitionierten Artwork-Projekten verschiebt Covestro Grenzen zwischen Industrie, Kunst und Marketing. Schon in der Vergangenheit hat das junge Unternehmen eindrucksvoll bewiesen, dass die Chemiebranche mehr sein kann als nur grau: Nach der mobilen Graffiti-Wand – diese stand zunächst in Leverkusen, dann für ein Jahr in Uerdingen und aktuell auch am Eingang Tor 10 in Dormagen – sowie dem Puzzle-Schornstein in Brunsbüttel ist das Hochregal-Lager im pfiffigen Bauklotz-Look schon das dritte Artwork-Projekt, das Covestro zusammen mit dem renommierten Künstler Heuwold an den deutschen Standorten des Unternehmens umsetzt.


Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 11,9 Milliarden Euro im Jahr 2016 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2016 rund 15.600 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).


Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.