Media
rainbow
Donnerstag - 6. Dezember 2018

Dank innovativer Spezialfolien aus Dormagen:

Covestro macht Dokumente fälschungssicherer

Covestro stellt fälschungssicherere Spezialfolien für Ausweise her / Standort in Dormagen erhöht seine Produktionskapazität weiter / Innovatives Verfahren wurde auf Fachmesse in Cannes präsentiert
more imagesdownload
Auf der TRUSTECH Messe stellte Covestro ein neues, integriertes Konzept zur effizienten Herstellung von Ausweisen vor. Wichtigste Merkmale sind ein neues Konzept zum Einbau transparenter Fenster auf Basis von Makrofol® ID Polycarbonatfolien sowie eine neue Generation thermoplastischer Polyurethan-Folien für einen robusten Innenfalz von Pässen.

Der Kampf um mehr Datensicherheit geht in die nächste Runde: Dank der innovativen Spezialfolien von Covestro sind Dokumente künftig deutlich schwieriger zu fälschen. Die Produktion findet am Standort in Dormagen statt. Auf der TRUSTECH-Fachmesse im französischen Cannes stellte Covestro sein neues Konzept nun vor.

Es ist eine beunruhigende Zahl: Laut Kriminalstatistik wurden deutschlandweit 2017 knapp 60.000 Dokumente gefälscht. Insbesondere Personalausweise und Reisepässe standen dabei hoch im Kurs. Die Situation frustriert nicht nur die zuständigen Behörden, sondern lässt auch bei Datenschützern weiterhin die Warnsignale aufleuchten. Doch Hilfe ist in Sicht: Denn Covestro ist es an seinem Standort in Dormagen gelungen, innovative Spezialfolien zu entwickeln, mit denen Dokumente und Urkunden in Zukunft deutlich fälschungssicherer gemacht werden können. Damit leistet das Unternehmen seinen Beitrag zur Verbesserung der Datensicherheit in Deutschland.

Einzigartigkeit der innovativen Spezialfolien überzeugt

Die innovativen Spezialfolien des Types Makrofol® ID haben gleich mehrere Vorteile: Durch sie können Personalausweise und Reisepässe beispielsweise noch stärker personalisiert werden – entweder durch eine einzigartige Relief-Struktur auf der Kartenoberfläche oder innerhalb der Karte. Darüber hinaus lassen sich dank ihr das Foto und die Daten des Ausweisinhabers weitaus kontrastreicher darstellen als bei den herkömmlichen Standard-Overlay-Folien. Aber damit noch nicht genug: Die neuen Spezialfolien zeichnen sich auch durch eine überdurchschnittliche Lebensdauer und hohe Abriebsbeständigkeit aus. Das ist insbesondere mit Blick auf den kontaktlosen Daten-Transfer, der mittlerweile mit vielen ID-Karten möglich ist, ein entscheidendes Kriterium.

Produktion am Standort in Dormagen

In Dormagen läuft die Produktion der Rohstoffe für diese innovativen Spezialfolien mittlerweile auf Hochtouren. Kein Wunder: Schließlich hat Covestro im vergangenen Jahr die Kapazitäten am Standort deutlich erhöht. Neben einer Produktionsanlage gibt es nun auch ein Technikum für Folienverarbeitung, einen Showroom und zwei neu eingerichtete Forschungslabore vor Ort. Mit der Investition hat Covestro auf die steigende Nachfrage nach hochwertigen Folien reagiert.

Covestro präsentierte neue Produkte auf TRUSTECH-Fachmesse

Covestro stellte seine neuen Produktlösungen mit dem Stempel „Made in Dormagen“ ausführlicher auf der diesjährigen TRUSTECH vor. Die Fachmesse der Karten- und Ausweisbranche fand Ende November im süd-französischen Cannes statt. Covestro stellt seit mehr als 30 Jahren Materialien her, die bei der Anfertigung von Personalausweisen und Reisepässen zum Einsatz kommen. Mit den innovativen Spezialfolien ist dem Unternehmen jetzt der nächste Entwicklungsschritt gelungen. Dank ihrer verbesserten Eigenschaften ist es ab sofort erheblich schwerer, Dokumente und Urkunden zu fälschen.

Weiterführende Links

Website der Trustech-Messe https://www.trustech-event.com/

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 14,1 Milliarden Euro im Jahr 2017 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2017 rund 16.200 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.