Media
rainbow
Donnerstag - 27. Juni 2019

Covestro: Polycarbonat-Werkstoffe für die Elektromobilität

Mit Elektro-Surfboards über die Wellen

PC+ABS-Blend macht Batterien sicher, robust und wetterfest
more imagesdownload
Covestro bietet flammgeschützte und optimierte Kunststoffe für die Elektromobilität – auch für elektrisch angetriebene Surfboards.

Die Elektromobilität ist weltweit auf dem Vormarsch. Covestro verfügt mit einem breiten Spektrum flammgeschützter PC+ABS-Blends über ideale Werkstoffe für dieses Einsatzfeld, etwa für die Produktion spritzgegossener Batteriegehäuse. Dies zeigt sich nicht nur in aktuellen Projekten für die derzeit vieldiskutierten Elektro-Automobile, sondern auch in spannenden Freizeitprodukten wie etwa elektrisch angetriebenen Onean Surfboards des Surf-Spezialisten Aquilaboards, Bilbao. Die austauschbaren Batterien dieser Surfboards sind mit schlagfesten, robusten und flammgeschützten Gehäusen aus Bayblend® FR3010 ausgestattet.

„A new sport is coming” – mit diesem Slogan bewirbt Aquilaboards, ein Spin-Off des spanischen Ingenieur- und Technologiedienstleisters Bizintek, spezialisiert auf Engineering & Product Design, die vollelektrischen Jetboards der Onean-Familie. Drei Produkte stehen aktuell im Katalog des jungen Wassersport-Anbieters aus dem Baskenland, die einen umweltverträglicheren Sport ermöglichen sollen: Carver, ein motorisiertes Surfboard mit 5.000-Watt-Antrieb, Carver X mit 10.000-Watt-Antrieb für schwerere Zeitgenossen – oder solchen, die eine höhere Geschwindigkeit erreichen wollen. Und Manta, ein Modell für jedermann, das mit einem 750-Watt-Motor ausgestattet ist und längere Ausflüge erlaubt. Je nach Board kann der Benutzer mit Höchstgeschwindigkeiten zwischen 10 und rund 35 km/h über die Wellen rauschen.

Leistungsfähiger Jet-Antrieb
Allen drei Modellen gemeinsam ist ein leistungsfähiger Jet-Antrieb, der von einem interdisziplinären Aquilaboards-Team in der UNESCO „City of Design“ Stadt Bilbao mit ihrer wachsenden Surfer-Kultur entworfen wurde. Dazu gehört auch eine leichte Plug & Play-Batterie, die sich mit wenigen Handgriffen aus dem expandierten Polystyrol (EPS)-Korpus der Boards entnehmen lässt und nach gerade einmal 2,5 Stunden Ladezeit wieder startbereit ist. Das Modell Carver X mit seiner höheren Leistungsfähigkeit verfügt sogar über zwei davon. Ihre Gehäuse bestehen jeweils aus Bayblend® FR3010, einem Hochleistungs-PC+ABS-Blend von Covestro.

„Der Kunststoff überzeugt durch ein ausgewogenes Eigenschaftsprofil, das perfekt zu dieser Anwendung passt“, sagt Miguel Angel Montero Diaz, Leiter des Polycarbonatgeschäfts bei Covestro Iberia. „Er verbindet unter anderem eine hohe Hitzebeständigkeit mit ausgezeichneten mechanischen Kennwerten, guten Flammschutzeigenschaften und hervorragender Chemikalienbeständigkeit.“

Denn auf den ersten Blick unterscheiden sich die Anforderungen an die Batterien der Onean-Jetboards kaum von denen etwa an Akkus für Pedelecs (E-Bikes) oder elektrische Geländemotorräder: Sie sind bei ihrem Einsatz Wind und Wetter ausgesetzt, erwärmen sich beim Laden und Entladen – und können zu Boden fallen. Dabei darf die Batterie natürlich nicht beschädigt werden. Hier kann Bayblend® FR3010 punkten: Der unverstärkte Spritzgusstyp zeichnet sich durch eine erhöhte Wärmeformbeständigkeit (Vicat/B 120 = 110 °C), eine überragende Schlagzähigkeit und ein hervorragendes Spannungsrissverhalten aus.

Dimensionsstabil und flammwidrig
Beim Surfboard-Einsatz bewährt sich außerdem die exzellente Dimensionsstabilität des Blends, denn die Batterien müssen immer perfekt in die Halterungen passen: Gerade beim Einsatz im Wasser darf es keine undichte Stelle geben, durch die Feuchtigkeit in den Akku gelangt. Und selbstverständlich ist hier wie überall, wenn Elektrizität im Spiel ist, auf Flammwidrigkeit zu achten: Bayblend® FR3010 erreicht bei 1,5 Millimetern Wandstärke die Kategorie UL 94 V-0 im Flammschutztest der Underwriters Laboratories, bei 1,2 Millimetern die Klasse V-1. Die hohe Chemikalienbeständigkeit des Blends ist zudem ein Pluspunkt zum Beispiel im Kontakt mit Sonnen- und Insektenschutzmitteln.

Für ein Produkt, das in der freien Natur eingesetzt wird, nicht ganz unwichtig: Die Flammschutzsysteme in Bayblend® FR3010 sind kompatibel mit den Ansprüchen diverser Umweltsiegel, etwa dem „Blauen Engel“ (Deutschland) oder dem TCO-Label, das Materialien kennzeichnet, die für ein späteres Recycling konzipiert sind.

„Damit ist Bayblend® FR3010 ein ausgezeichnetes Beispiel für die Kompetenz, die Covestro über lange Jahre hinweg mit Polycarbonat-Werkstoffen für die Ummantelung von wiederaufladbaren Akkus sammeln konnte“, so Miguel Angel Montero Diaz. „Covestro festigt also auch in dieser Anwendung seinen Ruf als hochkompetenter Anbieter von Spezialwerkstoffen für die Elektromobilität, die eine ganze Reihe komplexer Anforderungen in einem weiten Temperaturbereich auch in Kleinserienanwendungen miteinander vereinen können.“


Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 14,6 Milliarden Euro im Jahr 2018 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2018 rund 16.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).


Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/covestro

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.