Media
rainbow
Donnerstag - 19. September 2019

Innovative Ideen für den von Covestro unterstützten Preis

UN Young Champions of the Earth 2019 gekürt

Bereits zum dritten Mal wird der Preis verliehen / Sieben Gewinner aus über 1.000 Bewerbern ausgewählt / Die Young Champions of the Earth erhalten ihre Auszeichnung im Rahmen der UN Generalversammlung in New York City

Sieben junge Menschen aus aller Welt wurden für ihre innovativen Ideen zur Bewältigung der globalen Klimakrise als Young Champions of the Earth 2019 ausgezeichnet.

Unterstützt von Covestro, einem führenden Hersteller von nachhaltigen Materiallösungen, und organisiert vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), wird das Jahresprogramm zum dritten Mal durchgeführt, um Ideen von jungen Menschen zum Umweltschutz auszuzeichnen.

Eine globale Jury mit Covestro CEO Dr. Markus Steilemann wählte aus über 1.000 Bewerbern im Alter zwischen 18 und 30 Jahren 35 regionale Finalisten aus.

„Die Geschäftswelt braucht ein neues Denken und mehr Startup-Kultur, um ökologische Herausforderungen anzugehen und gleichzeitig ein globales langfristiges Wachstum zu gewährleisten“, so Markus Steilemann. Die Young Champions of the Earth können dabei helfen – und jeder bei Covestro ist stolz darauf, dieses Projekt zu unterstützen. „Wir wollen helfen, die Welt ein Stück lebenswerter zu machen.“

Inger Andersen, Geschäftsführerin des UNEP, sagte: „Wir alle müssen uns für die Bewältigung der Klimakrise einsetzen – führende Politiker der Welt, der Privatsektor, Individuen und die Zivilgesellschaft, aber diese jungen Unternehmer zeigen, dass jeder Einzelne von uns handeln und vor Ort echte Veränderungen herbeiführen kann.“

Die Gewinner erhalten ihre Preise, darunter jeweils 15.000 US-Dollar als Anschubfinanzierung, während der Champions-of-the-Earth-Zeremonie am 26. September in New York City, die mit der jährlichen UN-Generalversammlung und dem Climate Action Summit zusammenfällt.

Gewinnerprojekte – Zusammenfassungen

Gewinner für Nordamerika

Digitale Kartierung der größten Landbesitzer der Welt, Förderung der Umweltverantwortung

„Wir bringen die leistungsfähigste Technologie für groß angelegte Immobilienplanung und Nachhaltigkeit zur katholischen Kirche, der globalen Organisation mit den größten Landflächen und den meisten Menschen.“ Molly Burhans, 30, USA

Gewinner für Afrika

Schutz der letzten wilden Gebiete Angolas und abgelegener Hotspots der Artenvielfalt

„Wir wollen ein Modell für Gemeinden in einem der letzten Wildniszentren Angolas entwickeln, um den Naturschutz zu unterstützen, einen der letzten wilden Orte der Erde, das Okavango-Becken, zu schützen und gleichzeitig zur Armutsbekämpfung beizutragen.“ Adjany Costa, 29, Angola

Gewinner für Lateinamerika und die Karibik

Nutzung der Sonnenenergie zur Wasserreinigung

„Wir haben eine weltweit einzigartige Technologie für Zisternen entwickelt, die nur Sonnenlicht benötigt, um Regenwasser nutzbar zu machen. Es ist eine validierte Technologie auf dem Gebiet.“ Anna-Luisa Santos, 21, Brasilien

Gewinner für Westasien

Distributionsprojekt zur Neugestaltung der Fashionindustrie

„Die Auswirkungen der Entsorgung von Kleidung auf Deponien sind katastrophal. Naturfasern wie Baumwolle oder Seide produzieren beim Abbau Treibhausgase, während synthetische Fasern wie Polyester nicht biologisch abbaubar sind, was ähnliche Umweltauswirkungen zur Folge hat wie der Abbau von Kunststoffen. Dieses Projekt sieht die Wiederverwendung und Verwertung unerwünschter Kleidung vor.“ Omar Itani, 23, Libanon

Gewinner für Asien und den Pazifikraum

Von E-Mobilität geprägte Zukunft

„Nepal hat die am schnellsten wachsende Kohlendioxid-Emissionsrate pro Kopf in Südasien. Dieses Projekt zielt darauf ab, den öffentlichen Elektroverkehr zu einer hochwertigen Alternative zu privaten Fahrzeugen zu machen, um den Klimawandel zu bekämpfen.“ Sonika Manandhar, 30, Nepal (Gemeinschaftspreis)

Gewinner für Asien und den Pazifikraum

Leidenschaft für die Gestaltung der Zukunft

„Dieses Projekt zielt auf die Bekämpfung der Abholzung durch die Wiederbelebung unfruchtbarer Böden durch Baumpflanzung, Schaffung von wirtschaftlich wertvollen Wäldern und Baumschulen, Förderung von fairem Handel und Wiederaufforstung sowie Stärkung von Landwirten durch höhere Einkommen ab.“ Louise Mabulo, 20, Philippinen (Gemeinschaftspreis)

Gewinner für Europa

Virtuelle Bäume als Lernspiele

„Wir haben eine Website ins Leben gerufen, um mehr Menschen für unsere Aufforstungsbemühungen zu erreichen. In Zukunft planen wir auch den Start eines Bildungs- und Spielprojektes, bei dem die Aktivitäten in der virtuellen Welt zur Wiederherstellung des Baumbestandes im wirklichen Leben führen.“ Marianna Muntianu, 29, Russland

Weitere Informationen zu den Gewinnern und ihren Projekten finden Sie auf der Website von Young Champions of the Earth unter http://web.unep.org/youngchampions/

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 14,6 Milliarden Euro im Jahr 2018 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2018 rund 16.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/covestro

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.